Financial Modelling

Die externen Anforderungen an ein zeitgemäßes Risikomanagement steigen nahezu bei allen Kapitalmarktteilnehmern kontinuierlich weiter an. Im Bankensektor werden die MaRisk (BA) kontinuierlich weiter verschärft. Bei den Versicherungen wurde mit dem Own Risk and Solvency Assessment (ORSA) eine wesentliche Verschärfung eingeführt. Modelltechnische Herausforderungen die mit Risikokonzentrationsmessung und Stress-Testing einhergehen rücken genauso in den Vordergrund, wie ein kontinuierliches Risiko-Monitoring.

Unabhängig davon, ob es um bestehende Positionen im Handels- oder Anlagebuch geht oder um neue Transaktionen: Caplantic unterstützt ihre Kunden bei den modelltechnisch resultierenden Herausforderungen. Für jede Fragestellung, die im Zusammenhang der Bewertung eines Investments und/oder dem Risikomanagement der Position steht, kann Caplantic ein maßgeschneidertes Modell anbieten, um ihre Kunden zielgerichtet in der Abbildung der jeweiligen Position zu unterstützen. Hierbei werden sowohl Preis- als auch Risikomodellierungsmethoden entwickelt.

Für diese illiquide Assetklassen stellt die Caplantic exemplarisch derzeit folgendes Know-how bereit:

  • Die Entwicklung von maßgeschneiderten Portfoliomodellen zum Zwecke der Risikomodellierung sowohl mit risikoneutraler wie auch risikobehafteter (z.B. ratingbasierter) Kalibrierung wie z.B.:
    • die Weiterentwicklung von Default-Only-Modellen;
    • der Aufbau und risikoneutrale Parametrisierung von Asset-Value-Modellen;
    • Einsatz von Closed-Form- und Simulationsansätzen in der Portfoliomodellierung;
    • Kombination von Preismodellen (Weiterentwicklung der Gauss Copula) und Risikomodellen (z.B. 1-Faktor ratingbasierter Modelle mit Ratingmigrationsdrift), beispielsweise zur Weiterentwicklung von Frühwarnsystemen.
    • Entwicklung von risikoneutralen, innovativen Preisalgorithmen für (Einzel-)Kredite, z.B. für Schiffs- und Flugzeugkredite.
    • Weitere, maßgeschneiderte Unterstützung unserer Kunden beim Aufbau eigener Modelluniversen.
    • Unternehmenswert- und Investmentbewertungen.
    • Entwicklung von Cashflow-Modellen für CLO bzw. ABS-Strukturen auch für Conduits.

Track Record

Risikomodellierung für die EUR 200 Mio. Investition der HFC in ein mehrschichtiges Autoleasinggeschäft.

Risikomodellierung für die GBP 80 Mio. Investition der HFC in eine UK Autokredittransaktion.

Risikomodellierung für die EUR 150 Mio. Investition der HFC in die GMAC Star II europäischen Auto Kredit/Leasing Transaktion.

Risikomodellierung für die USD 50 Mio. Investition der HFC in die 1st Financial Credit Card Master Note Trust Transaktion.

Experten-Meinungen

Caplantic betreut ein größeres Multi-Asset-Kreditportfolio in unserem Auftrag. Die Aufgaben umfassen neben dem reinen Reporting und Work-Out Monitoring auch die Simulation sämtlicher relevanter Risiken mit Hilfe multivariater Portfoliomodelle. Caplantic liefert aus unserer Sicht eine hervorragende Arbeit ab. Das ist einfach ein gutes Team.

Richard Robb
CEO Christofferson, Robb and Company & Professor of Professional Practice
at Columbia University's School of International & Public Affairs

Ansprechpartner Financial Modelling

Konstantin Müller

konstantin.mueller@caplantic.com

0511 9999 3112

Caplantic`s Financial Modelling Key Facts
  • Individuelle Modellierung von Transaktions- und/oder Portfoliorisiken
  • Aktuelle Portfoliomodelle sind durch namhafte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft validiert worden
  • Gründliche Dokumentation alle eingesetzten Modelle
  • Bei Bedarf auch für das Risikomanagement des Kunden einsetzbar, insofern Eignung als Bausteine für Solvency II, ORSA und CRA III